Tipps & Tricks - Word

 

Dummy-Text in Dokument einfügen

Wenn Sie zum Testen ein wenig Blindtext benötigen, verwenden Sie eine Word-interne Funktion. Diese fügt mehrzeiligen Text in deutscher bzw. pseudo-lateinischer Schrift ein.

Geben Sie in einer leeren Zeile einen der folgenden Texte ein und betätigen anschließend die Return-Taste.:

=rand(x,y)
=rand.old(x,y)
=lorem(x,y)

Die Angaben in den Klammern können entfallen. In diesem Fall werden drei Absätze eingefügt. Der Parameter x steuert die Anzahl einzufügender Absätze, Parameter y gibt an, wieviele Sätze in einem Absatz sein sollen. So liefert beispielsweise die Eingabe  =lorem(5,7)  einen Dummytext mit fünf Absätzen zu je sieben Sätzen.

Die Unterschiede der drei Varianten bestehen im ausgegeben Text.

RAND liefert einen Beispieltext mit Erklärungen zu Registerkarten in Word (mit Rechtschreibfehlern)
RAND.OLD erzeugt einen Satz bei dem Franz im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern jagt.
LOREM fügt Text in einem Pseudo-Latein ein, das sich sehr gut als zum Testen von Schriftbildern eignet.

Zahlen per Feldfunktion in Worte umwandel

Manchmal ist es erforderlich, Zahlen nicht nur in Ziffern, sondern auch in Worten anzugeben. Zum Beispiel: zweitausendeinhundertundeins. Wenig bekannt ist die Tatsache, dass Word Ihnen diese Umwandlung abnehmen kann, indem Sie einen speziellen Formatschalter für Feldfunktionen einsetzen.

  • Klicken an die Stelle in Ihrem Dokument, an der der Zahlentext erscheinen soll und fügen Sie mit [Strg]+[F9] eine Feldfunktion ein. Ein Paar geschweifte Kalemmern werden angezeigt.
  • Geben Sie zunächst ein Gleichheitszeichen gefolgt von der gewünschten Zahl ein. Also zum Beispiel: {=2101}
    Hinter der Zahl geben Sie ein Leerzeichen und \* Cardtext ein. Zum Beispiel: {=2101 \* Cardtext}
    Wenn Sie [F9] drücken, um die Eingabe abzuschliessen und die Funktion zu aktualisieren, wird die Feldfunktion daraufhin durch den gewünschten Zahlentext ersetzt: Zweitausendeinhunderteins
    Eine Alternative stellt die Version dar, bei der Sie auf eine Zahl im Text Bezug nehmen. Markieren Sie dazu den Betrag in Zahlen und weisen diesem eine Textmarke zu (z.B. Zahl). Anschließend fügen Sie mit [Strg]+[F9] ein Feldfunktion ein. Geben Sie in die geschweiften Klammern folgendes ein:
    Ref NameTextmarke \* Cardtext
  • Ersetzen Sie dabei NameTextmarke durch den von Ihnen zuvor definierten Textmarkennamen. Nach dem Aktualisieren des Feldes wird der Betrag korrekt ausgegeben.
    Verwenden Sie statt Cardtext den Wert Dollartext, dann gibt Ihnen Word auch noch die Centbeträge in folgendem Format aus:
    Eintausendzweihundertachtundachtzig und 95/100

Führende Leerzeichen entfernen

Wenn Sie fremde Texte bearbeiten, Informationen aus dem Browser in ein Dokument kopieren oder Informationen aus anderen Quellen übernehmen, haben Sie häufig mit unerwünschten Leerzeichen am Anfang bzw. am Ende von Zeilen zu kämpfen.

Das manuelle Entfernen ist natürlich viel zu mühsam und auch mit Suchen und Ersetzen ist Ihnen in der Regel nicht geholfen. Viel einfacher und schneller funktioniert der folgende Trick:

  • Markieren Sie die Zeilen, vor denen Sie Leerzeichen entfernen möchten.
  • Klicken Sie auf das Symbol Zentrieren. Word zentriert daraufhin die markierten Zeilen und entfernt dabei automatisch die führenden und abschließenden Leerzeichen.
  • Klicken Sie auf das Symbol Linksbündig, um den Text wieder normal auszurichten.

Gänsefüßchen in verschiedenen Sprachen

Die Gänsefüßchen in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch haben unterschiedliches Aussehen, wie in der Tabelle zu sehen ist. Drücken Sie für die korrekten Zeichen die Taste [Alt], halten sie gedrückt und geben über den Nummernblock die Zahl ein.

SpracheEingabeZeichenBedeutung
deutsch [Alt]+[0132]
[Alt]+[0130]
[Alt]+[0147]


Beginn
Beginn
Ende
englisch [Alt]+[0145]
[Alt]+[0146]
[Alt]+[0148]


Beginn
Ende
Ende
französisch [Alt]+[0171]
[Alt]+[0139]
[Alt]+[0155]
[Alt]+[0187]
«


»
Beginn
Beginn
Ende
Ende

 

Blocksatz reißt bei Zeilenschaltung die Zeile auseinander

Wenn Sie eine Zeile im Blocksatz formatiert haben und mit [Umschalt]+[Return] eine Zeilenschaltung einfügen, wird die Zeile zwischen den Rändern auseinandergerissen und es entstehen unschöne Lücken, da Word diese Zeile ebenfalls im Blocksatz formatiert.

Wenn Sie den Blocksatz für diese Zeile unterdrücken wollen, bewegen Sie den Cursor an das Ende der Zeile und fügen mit [Tab] einen Tabsprung und erst anschließend die Zeilenschaltung ein. Die Zeile wird daraufhin linksbündig angeordnet.

Dateiname mit Pfad nur auf der letzten Seite ausgeben

Sie wollen in Ihrem Dokument den Dateinamen samt Pfad des aktuellen Dokuments ausgeben, dies jedoch nur auf der letzten Seite. Hier empfiehlt sich die Vorgehensweise per Feldfunktion: Die nachfolgende Funktion prüft, ob es sich um die letzte Seite handelt. Wenn ja, wird der Text ausgegeben, andernfalls erfolgt keine Ausgabe. Der hinter filename angegebene Parameter \p erzeugt die Pfadangabe. Ohne diesen wird nur der Dateiname ausgegeben.

Ezeugen Sie eine Feldfunktion durch Drücken von [Strg]+[F9]. Alternativ lässt sich eine solche auch über Register Einfügen - Schnellbausteine - Feld einfügen.

{if { page }={ numpages } { filename \p } }

Wurde die Datei noch nicht gespeichert, erscheint nur der vorläufige Dateiname, wie z.B. Dokument1, ansonsten der gesamte Pfad und der Dateiname.

Silbentrennung bei bestimmten Absätze ausschalten

Die Silbentrennung in Word ist ein hilfreiches Werkzeug. In manchen Fällen ist es jedoch sinnvoll, bestimmte Absätze von der Silbentrennung auszuschließen.

  • Klicken Sie in den Absatz, für den die Silbentrennung deaktiviert werden soll.
  • Öffnen Sie den Absatz-Formatieren-Dialog und wechseln Sie auf die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbruch.
  • Schalten Sie das Kontrollkästchen Keine Silbentrennung ein und bestätigen mit Ok.

Damit wird die Silbentrennung in dem entsprechenden Absatz nicht ausgeführt. Wenn Sie diese Funktion öfter benötigen, ist es zeitsparend, wenn Sie dafür eine spezielle Formatvorlage verwenden, in der Sie die Silbentrennung deaktivieren. In Zukunft weisen Sie den entsprechenden Absätzen dann nur noch diese Vorlage zu.